Top 13 beste Sehenswürdigkeiten auf Rhodos

Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands. Sie liegt in der südöstlichen Ägäis und verfügt über mehr als 110.000 Einwohner. Davon leben die meisten in der gleichnamigen Hauptstadt der Insel.

Interessant ist insbesondere die Lage von Rhodos. Denn diese Insel liegt genau auf der Grenzlinie zwischen dem mit zahlreichen Inseln gespickten Ägäischen Meer und dem Levantischen Meer, in welchem du kaum Inseln findest.

rhodos altstadt Roloi

Die meisten interessanten Orte auf Rhodos findest du selbstverständlich in der Hauptstadt. Doch du solltest nicht nur diese auf dem Schirm haben, wenn du diese griechische Insel besuchen möchtest. Denn auf dem ganzen Eiland kannst du interessante Touristenattraktionen  entdecken. In diesem Artikel erfährst du, welches die Top 13 besten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos und in Rhodos-Stadt sind.

Das Landschaftsbild von Rhodos

Die Landschaft auf Rhodos zeichnet sich hauptsächlich durch Berge und Wälder aus. Der höchste Berg auf der Insel ist der Attavyros, welcher über eine Höhe von 1.215 Metern verfügt. Alle anderen Berge sind deutlich kleiner.  So kommen der zweit- und drittgrößte Berg, der Akramitis  und der Profitis Ilias nur auf 825 respektive 798 Meter.

Die meisten Berge befinden sich in der Mitte der Insel. Meistens fallen sie steil zum Meer hin ab. Der Norden sowie der Süden sind im Gegensatz dazu eher flach.

Die 7 schönsten Sehenswürdigkeiten in Rhodos-Stadt

rhodos altstadt

Die im Jahr 408 v. Chr. gegründete Inselhauptstadt findest du an der nördlichen Spitze von Rhodos. Du wirst dich wahrscheinlich schon nach kurzer Zeit in die unvergleichbare Mischung aus Antike und Moderne verlieben.

Im Laufe der Zeit hatten verschiedene Herrscher das Sagen auf Rhodos. Aus diesem Grund kannst du heute die Einflüsse der Greichen, der Johanniter, der Osmanen und der Italiener erkennen. Kaum eine andere Stadt bietet so eine vielfältige Architektur wie dieser beliebte Urlaubsort auf der Inselgruppe der Dodekanes.

Die gesamte Altstadt hat die UNESCO im Jahr 1988 sogar zum Weltkulturerbe ernannt. Das gesamte Stadtbild ist von Kuppeln und Minaretten geprägt und wirkt damit wie ein krasser Kontrast zu der sonst modernen Hauptstadt von Rhodos.

Wenn du einen Spaziergang durch die Rhodoser Altstadt machst, wirst du dich wie in einem Labyrinth fühlen. Dich erwarten eine Reihe von engen und gepflasterten Straßen und wunderschöne Plätze. Zudem findest du beim Erkunden des mittelalterlichen Stadtzentrums eine der besten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos.

Kemal und sein blinder Passagier
Kemal und sein blinder Passagier auf Rhodos Altstadt

In diesem Teil des Beitrags stelle ich dir die 7 schönsten Attraktionen der Hauptstadt der viertgrößten Insel Griechenlands vor. Falls du einen Besuch planst, solltest du diese unbedingt auf deine To-do-Liste packen.

Straße der Ritter

Straße der Ritter

Diese gepflasterte Straße führt vom Ritterkrankenhaus zum Palast der Großmeister. Entlang der gesamten Straße findest du links und rechts jede Menge Häuser aus Stein.

Straße der Ritter Strassen Musiker

Bei einem Spaziergang auf der Straße der Ritter wirst du dich so fühlen, als würdest du eine Zeitreise machen. Denn trotz dessen, dass wir im 21. Jahrhundert leben, sieht hier alles noch genauso aus wie im 15. Jahrhundert.

Palast der Großmeister

Palast der Großmeister

Der Palast der Großmeister, welchen du am oberen Ende der Straße der Ritter antriffst, gehört zu den markantesten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos. Es handelt sich dabei um eine Festung.

Sie thront auf dem höchsten Punkt der Rhodoser Altstadt und ist durch eine dreifache Mauer in Ringform geschützt. Seine charakteristischen Merkmale sind die Türme und die mit Zinnen bewehrten Wälle.

Das Bauwerk befindet sich an der Stelle, an der die Byzantiner zuvor eine Zitadelle errichtet haben. Den Palast der Großmeister haben die Johanniter erbaut, ein katholischer Ritterorden. Sie haben vom frühen 14. Jahrhundert bis ins frühe 16. Jahrhundert auf der Insel regiert.

weg zu Palast der Großmeister

Nach dem Abzug der Ritter ist die Anlage jedoch verfallen. In den 1930er Jahren haben die Italiener sie wieder aufgebaut, unter anderem als Ferienresidenz für den faschistischen Diktator Mussolini.

Heute kannst du dieses beeindruckende Bauwerk erkunden. Von den 150 Zimmern im Inneren sind 20 für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Palast der Großmeister beeindruckt mit Böden aus Kieselsteinen, die zusammen ein Mosaik ergeben. Des Weiteren gibt es jede Menge Antiquitäten in den Räumlichkeiten zu entdecken.

Stadtmauern von Rhodos

Stadtmauern von Rhodos

Vom Palast der Großmeister aus hast du die Möglichkeit, auf die alte Stadtmauer zu gelangen. Diese sind ein Teil der Wälle der mittelalterlichen Festung und zählen zu den schönsten ihrer Art weltweit.

Wie auch der Palast selbst hat man diese Mauern während der Herrschaft des Byzantinischen Reichs erbaut.

Rhodos Stadtmauern

Die befestigte Stadtmauer von Rhodos ist 4 Kilometer lang und bis zu 12 Mer dick. Zu den Verteidigungswällen gehören ebenfalls eine Reihe von Türmen und Bastionen sowie prächtige Tore. Außerdem findest du bei einem Spaziergang auf den Mauern einen mittlerweile ausgetrockneten Wassergraben und eine Artilleriestellung.

Süleyman-Moschee

Süleyman-Moschee

Diese Moschee wird dir sicherlich sofort ins Auge stechen. Dies liegt mit Sicherheit auch an ihrer rot-weißen Fassade und dem wunderschönen Minarett.

Erbaut haben sie die Türken, welche die Stadt erobert haben, im Jahr 1522. Sie soll den Taten des Sultans Süleyman dem Prächtigen gedenken. Dieser galt zu seinen Lebzeiten als einer der mächtigsten Herrscher der Welt und war zudem einer der einflussreichsten Männer, die das Osmanische Reich je gesehen hat.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Moscheen auf Rhodos war die Süleyman-Moschee von Anfang an dem Islam zugeordnet. Alle anderen waren ursprünglich katholische Kirchen. Die meisten von ihnen haben die Türken nach ihrer Eroberung von Rhodos zu Moscheen umfunktioniert.

Roloi Uhrenturm

Roloi Uhrenturm

Wenn es um interessante Bauwerke in der Altstadt der Inselhauptstadt geht, gehört der Roloi Turm zu den wohl beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos. Erbaut hat man sie gegen Ende des 7. Jahrhunderts.

Im Laufe der Zeit hat dieser von den Byzantinern errichtete Turm zahlreiche Umbauten durchgemacht. Dadurch hat sich auch nach und nach der architektonische Stil verändert. Zuletzt hat eine Explosion das Bauwerk in Mitleidenschaft gezogen, danach hat man den Roloi Turm im Stil des Barock wieder aufgebaut.

Wenn du zu Besuch auf Rhodos bist, solltest du unbedingt auf die Turmspitze klettern. Von dort aus genießt du einen entzückenden Blick über die Stadt. Tagsüber kommen zahlreiche Menschen hierher. Dementsprechend solltest du dir dies lieber für den frühen Morgen oder den späten Nachmittag vornehmen.

Beim Abstieg gibt es ein kleines Café/Bar, wo du mit deiner Eintrittskarte ein Getränk bekommst. Es ist wirklich schön und es gibt auch einige Artefakte wie eine alte Uhr, eine Nähmaschine und vieles mehr.

Roloi Uhrenturm Eintritt: 5 € mit einem Getränk im Cafe.

Mandráki-Hafen

Mandráki-Hafen

Der alte Mandráki-Hafen gehört ebenfalls zu einer Reihe von erinnerungswürdigen Sehenswürdigkeiten auf Rhodos. Er stammt aus dem Jahr 408 v. Chr., ein langer Wellenbrecher schützt ihn. 

Den wohl markantesten Anblick gewähren dir die drei mittlerweile stillgelegten Windmühlen. Ebenfalls auffällig ist das aus dem 15. Jahrhundert stammende Fort St. Nicholas. Dieses findest du an der Nordspitze der Hafenanlage.

Mandráki-Hafen Delphine

Die Einfahrt des Hafens entzückt mit ihren zwei steinigen Säulen. Bronzene Figuren von Hirschen, dem Wappentier von Rhodos, krönen diese. Hirsche kannst du auf allerlei Souvenirs entdecken, die du in verschiedenen Läden kaufen kannst.

Den Hafen umrankt auch eine Legende. Angeblich soll an der Stelle, an der sich heute die beiden Säulen befinden, der Koloss von Rhodos gestanden haben. 

Vom Mandráki-Hafen aus kannst du mit Booten auch einen Ausflug zu einigen nahegelegenen Inseln machen. Vor allem Symi und Halki gehören zu beliebten Zielen für Tagestouren von Rhodos aus. Außerdem gelangst du von hier aus schnell zu der Stadt Marmaris im Süden der türkischen Halbinsel Bozburun.

Archäologisches Museum

Das Archäologische Museum befindet sich im ehemaligen Krankenhaus der Ritter des Johanniterordens. Dessen Aufgabe bestand in der Bekämpfung des Islam und der Pflege der Armen und Kranken. Der Bau dieses Gebäudes fand von 1440 bis 1489 statt. 

Heute kannst du in diesem Museum eine Reihe von archäologischen Funden bestaunen. Dazu gehören insbesondere Statuen aus Marmor sowie Urnen und wunderschöne Mosaike.

Eines der bemerkenswertesten Figuren ist die eines nackten Mädchens, bekannt als Aphrodite von Rhodos. Es nimmt eine hockende Sitzposition ein und fährt sich mit ihren Fingern durch ihr Haar. Die Statue besteht aus weißem Marmor und stammt aus dem 1. Jahrhundert v. Chr.

6 interessante Sehenswürdigkeiten auf der Insel Rhodos

Wie ich schon zu Beginn dieses Beitrags erwähnt habe, solltest du nicht nur Rhodos-Stadt besuchen. Denn auf der gesamten Insel verteilt findest du ebenfalls eine Reihe von interessanten kulturellen Überresten.

Selbst in den kleineren Dörfern und Städten findest du einige der besten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos. 

Im nun folgenden Teil stelle ich dir vor, was du interessantes auf der Insel abseits der Hauptstadt entdecken kannst.

Die antike Stadt Kamiros

Kamiros

Kamiros findest du an der nordwestlichen Küste von Rhodos. Es handelt sich um eine der drei dorischen Städte, welche in der Vergangenheit den Stadtstaat Rhodos gebildet haben.

Für lange Zeit war diese Stadt nur durch die Geschichten von Homer bekannt. Im Jahr 1929 hat man jedoch bei Ausgrabungen eine Reihe von antiken Gräbern gefunden. Auf der Akropolis befand sich vor langer Zeit der Tempel der Athene. Allerdings ist dieser 226 v. Chr. einem Erdbeben zum Opfer gefallen.

Akropolis von Lindos

lindos burg

Die Akropolis von Lindos gehört aus archäologischer Sicht zu einer der interessantesten Stätten der Insel. Im Laufe der Zeit befand sie sich unter der Herrschaft verschiedener Mächte. Besonders die Osmanen und die Griechen haben ihre Spuren hinterlassen.

Das imposante Bauwerk thront auf einem Felsen in 115 Metern Höhe. Du gelangst über einen steil aufsteigenden Fußweg zum Eingang. Der Aufstieg mach zwar anstrengend sein, doch du wirst ihn nicht bereuen. Denn der Ausblick von dort oben ist schlicht und einfach atemberaubend.

Die Akropolis von Lindos beeindruckt mit ihren Zinnen und den 20 weißen Säulen. Außerdem befinden sich dort die Ruinen des Tempels der Athene.

Falls du dich auf den Weg zum Gipfel machst, solltest du unbedingt Sonnenschutz und Wasser mitnehmen. Denn dort oben gibt es kaum schattige Plätze.

Burg Monolithos

Monolithos

In der Vergangenheit galt diese Festung aus dem 15. Jahrhundert als eine der mächtigsten auf der Insel. Heute sind von ihr nur noch die Außenmauern übrig. Dennoch gehört sie zweifellos zu den Sehenswürdigkeiten auf Rhodos, die du keinesfalls auslassen solltest.

Um die Burg Monolithos zu erreichen, musst du eine Reihe von steilen Stufen überwinden. Der Weg kann ziemlich anstrengend sein, gönne dir also eine Pause, wenn deine Kräfte nachlassen. Nach dem schwierigen Aufstieg bietet sich dir ein wunderschöner Blick auf das Meer. Ebenfalls interessant sind die beiden Kapellen, welche aus dem 15. Jahrhundert stammen.

Tsambika-Kloster

Bist du auf der Suche nach einer perfekten Symbiose aus Kultur und Landschaft? Dann wird dich das Tsambika-Kloster vollkommen begeistern. Dieses liegt auf einem etwa 25 Kilometer von Rhodos-Stadt entfernten Hügel.

Bei dem Kloster handelt es sich um eine byzantinische Kirche. Geweiht ist sie der Mutter Gottes.

Falls du während deines Aufenthalts auf der Insel ein paar Frauen kennenlernst, wirst du feststellen, dass erstaunliche viele von ihnen Tsambika heißen. Grund dafür ist eine Legende, welche das Kloster umrankt. Laut dieser soll eine unfruchtbare Frau das Kloster besucht haben und hat dafür ein Kind erhalten. Im Austausch dafür musste sie dieses Kind – übrigens ein Mädchen – nach dem Kloster benennen.

Tsambika-Strand

Suchst du nach einem besonders schönen Stand? Dann solltest du den Tsambika-Strand unbedingt auf deine Bucket List schreiben. Denn in kaum einem anderen Ort auf der Insel findest du einen idyllischeren Strandabschnitt.

Dich erwartet ein einige hundert Meter langer Sandstrand, welcher in goldener Farbe glänzt. Dazu kommt noch das türkisfarbene Meer, welches dein Herz garantiert erwärmt.

Das Tsambika-Kloster befindet sich übrigens auch in der Nähe. Du findest es auf dem Gipfel nahe dem Strand.

Vor allem bei Familien ist dieser Strand ziemlich beliebt. Ein bestimmter Bereich ist sogar ausschließlich für die Besucher reserviert, welche gern Zeit in der Natur verbringen. Wenn du möchtest, kannst du aber im Wasser auch einigen sportlichen Aktivitäten nachgehen.

Anthony Quinn Bay

rhodos sehenswürdigkeiten Anthony Quinn Bay

Diese Bucht ist nach dem mexikanischen Schauspieler Anthony Quinn benannt. Den Namen trägt sie, weil er sie während seines Aufenthalts auf Rhodos gekauft hat. Davor trug sie den Namen Vagies Bay.

Die Bucht findest du etwa 1.600 Meter von Faliraki entfernt. Hier findest du einen der schönsten Strände, die es auf Rhodos gibt. Dafür sorgen insbesondere die felsige Landschaft und das smaragdgrüne Meer. Nicht ohne Grund legen hier auch zahlreiche Segelboote an.

Rhodos sehenswürdigkeiten altstadt

Fazit

Falls du eine Reise durch Griechenland planst oder Inselhopping im Ägäischen Meer machen möchtest, solltest du unbedingt einen Besuch auf Rhodos in Betracht ziehen. Hier findest du zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten, welche dich garantiert restlos begeistern werden.

Die größte Ansammlung an interessanten Bauwerken findest du in der Hauptstadt Rhodos-Stadt. Doch du kannst auch eine Reihe von interessanten Sehenswürdigkeiten auf Rhodos finden, die über die gesamte Insel verteilt liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind
Tina & Kemal!
Servus! Auf unserem Reiseblog möchten wir dir tolle Reisetipps rund um Griechenland geben, dich inspirieren und unsere Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über uns
Geheimtipp Griechenland auf Social Media
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram